Einladung Mitgliederversammlung

Einladung Mitgliederversammlung

E i n l a d u n g

Liebe Sportfreundin, lieber Sportfreund

wir laden Dich hiermit ganz herzlich zu unserer diesjährigen 

ordentlichen Mitgliederversammlung 

am Dienstag, den 23.Januar 2024 um 18.00 Uhr 

in unser Vereinsheim, Carl-Pfeiffer-Str. 5, 01445 Radebeul 

ein und hoffen auf Deine Teilnahme. Diesmal steht eine kleine Satzungsänderung zur Aktualisierung der Kündigungszeitpunkte sowie zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern auf der Tagesordnung, die wir beschließen sollten. Außerdem schlagen wir nach vier Jahren eine Anpassung der Beitragsordnung vor.
Im Folgenden die geplante

Tagesordnung

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den Versammlungsleiter
  2. Rechenschaftsbericht des Präsidiums zum GJ 2022/23
  3. Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters zum GJ 22/23
  4. Prüfbericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache
  6. Vorstellung und Abstimmung zur Anpassung der Beitragsordnung

und über die vorgeschlagene Satzungsänderung (siehe Anlagen)

  1. Entlastung von Aufsichtsrat, Präsidium und Kassenprüfer
  2. Wahl der Kassenprüfer für die GJ 2023/24 und 2024/25
  3. Schlusswort des Präsidenten

Anträge zur Mitgliederversammlung bzw. Änderungen oder Vorschläge zur Tagesordnung sind gemäß Satzung bis spätestens 14 Tage vor dem angesetzten Termin in Textform einzureichen! 

Mit sportlichen Grüssen

Radebeuler Ballspiel-Club 1908 e.V.

Arnold Wiersbinski 

Präsident 

Anlagen:

Beitragsordnung des RBC 08 e.V.
(gültig ab Spieljahr 2024/25)

  1. Mit der Abgabe des Aufnahmeantrags verpflichtet sich das Mitglied, die Beiträge entsprechend der Beitragsordnung pünktlich zu entrichten.
  1. Die Mitglieder des Vereins sind nur berechtigt am Sportbetrieb teilzunehmen, wenn sie ihren Beitrag entsprechend der Beitragsordnung termingerecht entrichtet haben.
  1. Einmalig fällige Aufnahmegebühren/ Passgebühren richten sich nach den jeweiligen Sätzen der Finanzordnung des Sächsischen Fussballverbandes. 
  1. Der Beitrag ist jährlich netto zu Beginn der Spielsaison zu entrichten, bei halbjährlicher Zahlung erhöht sich der Beitrag um jeweils insgesamt 4 Euro. Der Beitrag ist eine Bringeschuld. In der Regel ist Lastschrifteinzug zu vereinbaren, um Mahnungen zu vermeiden. 

Beitrag jährlich Termin halbjährlich Termine

Erwachsene 220 Euro 01.07. 112 Euro         01.07/01.01.

A/B/C-Jugend 210 Euro 01.07. 107 Euro         01.07/01.01.

D/E/F-Jugend 190 Euro 01.07. 97 Euro         01.07/01.01.

  1. Bei Eintritt während der Spielsaison ist der Beitrag entsprechend anteilig für das Spieljahr zu entrichten.
  1. Alle Mitglieder des Vereins zahlen den festgelegten Beitrag. Aktive Übungsleiter und Schiedsrichter erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe ihres Mitgliedsbeitrags.
  1. Bei mehr als drei Monaten Beitragsrückstand kann der Ausschluss aus dem Verein entsprechend Satzung erfolgen.
  1. Treten soziale Härtefälle auf, kann das Präsidium auf Antrag über eine befristete Beitragsermäßigung oder Befreiung von der Beitragszahlung entscheiden.
  1. Die ordentliche Kündigung ist jeweils zum Ende des Jahres wie des Spieljahres –mit einer Frist von mindestens einem Monat – möglich. Mit der Kündigung ist der Mitgliedsausweis in der Geschäftsstelle abzugeben.

Radebeul, den 23.01.2024

Präsidium des RBC 1908 e.V.

Vorgeschlagene Satzungsänderungen

Änderungen von Artikel 4.2 „Beendigung der Mitgliedschaft“ und 6. „Aufsichtsrat“

Änderungen in rot

4.2. Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft eines Vereinsmitgliedes endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.

Die ordentliche Kündigung ist jeweils zum Ende des Jahres oder des Spieljahres, also zum 31.12. bzw. 30.6. – mit einer Frist von mindestens einem Monat – in Textform möglich. Mit der Kündigung ist der Mitgliedsausweis in der Geschäftsstelle abzugeben. Sollte der Mitgliedsbeitrag bereits über den Austrittstermin hinaus gezahlt sein, wird dieser entsprechend anteilig zurückerstattet. 

Der Austritt kann nur zum Schluss eines Kalendermonats durch schriftliche Erklärung gegenüber dem

Präsidium erklärt werden.

Der Ausschluss eines ordentlichen Mitgliedes kann durch das Präsidium beschlossen werden, wenn das Mitglied

  • die Bestimmung der Satzung, Ordnung oder die Interessen des Vereins verletzt,
  • die Anordnungen oder Beschlüsse der Vereinsorgane nicht befolgt,
  • bei groben unsportlichen Verhalten,
  • bei anderen vereinsschädigenden Verhalten,
  • mit der Zahlung seiner finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein trotz zweimaliger

         schriftlicher Mahnung im Rückstand ist.

Vor der Entscheidung über den Ausschluss hat das Präsidium dem Mitglied Gelegenheit zu geben, sich mündlich oder schriftlich zu äußern; hierzu ist das Mitglied unter Einhaltung einer Mindestfrist von zehn Tagen schriftlich aufzufordern. Die Entscheidung über den Ausschluss ist schriftlich zu begründen und dem Betroffenen mittels eingeschriebenen Brief oder persönliche, quittierte Übergabe bekannt zu geben.

§ 6  Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens 3, max. 5 Mitgliedern. Die Zugehörigkeit zu Präsidium und Aufsichtsrat schließen sich gegenseitig aus.

Die Aufsichtsratsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung gewählt. Jedes Jahr sind 2 Aufsichtsratsmitglieder neu von der Mitgliederversammlung zu wählen. Die Amtsperiode beträgt jeweils 3 Jahre. 

Scheiden von der Mitgliederversammlung gewählte Aufsichtsratsmitglieder vorzeitig aus ihrem Amt, so rückt der bei der letzten vorangegangenen Wahl stimmenhöchste Kandidat bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung nach. Dort erfolgt die Nachwahl für die restliche Amtsdauer des vorzeitig ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitgliedes.

Der Aufsichtsrat kann bis zu 4 zusätzliche Mitglieder bestimmen. Deren Bestellung erfolgt jeweils für 2 Jahre und ist jederzeit widerruflich. Bei Bestellung oder Abberufung gilt die 2/3 Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Die Bestellung bedarf der Bestätigung durch den Wahlausschuss. Diese Mitglieder des Aufsichtsrates sind erst nach 3 Monaten Zugehörigkeit zum Gremium stimmberechtigt. 

Die Aufsichtsratsmitglieder dürfen nicht in einem Anstellungsverhältnis zum Verein stehen oder auf andere Basis entgeltlich für ihn tätig sein, weder unmittelbar noch mittelbar.