E-Junioren beenden siegreich die Winterhallen Saison

E-Junioren beenden siegreich die Winterhallen Saison

Zum letzten Hallenturnier der Wintersaison fuhr unsere E-Jugend nach Senftenberg, zum Hallen Cup des FSV Brieske/Senftenberg.

Das 1. Spiel bestritt unsere Mannschaft gegen die Heimvertretung in den gelben Trikots.
Nach holprigem Start und Blockwechsel zur Spielmitte kamen unsere E-Jugendlichen deutlich besser ins Spiel und setzten das Ziel des Tages, viele Passstafetten und souverän geführte 1v1 Aktionen, größtenteils um. Für dieses Spiel besonders hervorzuheben ist die Leistung von Noah P., welcher mit zwei schönen Toren einen großen Anteil am Endergebnis von 3:1 hatte.

Zum 2. Spiel durften wir gegen den Hoyerswerdaer FC antreten. Der Gegner tat es uns mit seiner sportlich fairen Härte sichtlich schwer, wodurch wir im Aufbauspiel zu viele Fehler zuließen und so verloren wir dieses Spiel mit 1:2 verdient.

Im letzten Gruppenspiel ging es also um den Halbfinaleinzug, nach dem nach zweiSpieltagen alle Teams jeweils ein Mal gewonnen und ein Mal verloren haben. Wir durften als letzten Gruppengegner gegen den FSV Viktoria Cottbus ums letzte Halbfinalticket ringen.

Ein überwiegend souveränes Spiel, was unsere Jungs selten zum Torerfolg bringen konnten, musste in letzter Sekunde durch einen Abpraller, welchen Levi K. souverän über die Linie bekommt, entschieden werden. Entstand 2:1 für unsere Jungs vom RBC.

Durch das schlechtere Torverhältnis nach den Gruppenspielen, mussten sich die Jungs mit dem 2. Platz zufriedengeben. So geschah das, was die Jungs vermeiden wollten: Halbfinale gegen die U11 von Energie Cottbus.

Mit breiter Brust und voller Motivation starteten unsere Jungs ins Halbfinalspiel, mit dem Ziel, Energie Cottbus die Stirn zu bieten und diese zu ärgern. Nach einem wunderschönen Solo von Theo W., welcher den Ball vor dem eigenen Tor erhält und mit diesem alleine übers ganze Spielfeld zieht, belohnt sich selber und erzielt die 1:0 Führung für den RBC.
Danach konnten wir immer wieder Nagelstiche setzen und spielten auf einem sehr hohen Niveau gegen einen taktisch gut eingestellten und technisch versierten Gegner. Nach kurzer Druckphase seitens Energie Cottbus konnte Lukas T. dem gegnerischen Torwart durch ein gutes Stellungsspiel den Ball abnehmen auf Höhe der Mittellinie und diesem zum 2:0 ins Tor drücken.
Dies war dann auch der Entstand und die Jungs kamen langsam dem Gefühl nach, den lang ersehnten Turniersieg einzuholen.

Im Finalspiel sollte es zu einem Wiedersehen mit dem Hoyerswerdaer FC kommen.
Anders als im Vorrundenspiel, wo wir mit der gegnerischen Mentalität und sportlich fairen Härte nicht klarkamen, zeigten die Jungs von Anfang an den Willen, dieses Turnier siegreich zu beenden.
Taktisch gutstehend und mit feinen Spielzügen nach vorne stellten wir den Gegner permanent unter Druck und konnten das Finalspiel mit 3:1 für uns entscheiden.

Neben dem Turniersieg, welchen sich die Jungs nach souveräner und sehr zufriedenstellender Leistung verdient haben, konnten wir auch bei den Einzelabzeichnungen abräumen.
Unsere Nummer 7, Louis G. wurde von den Trainern zum besten Spieler gewählt. Nichtsdestotrotz ist die mannschaftliche Gesamtleistung hervorzuheben, die gestimmt hat. Besten Dank auch an die vielen Eltern, die die Strecke auf sich genommen haben, um das Team zum Turniersieg anzufeuern.

Trainerteam E1, 2901.2024